Einladung zum Ehrenamtlichen Frühschoppen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden von Ober- und Unterkirchberg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitarbeitende!

Wir möchten Sie gerne zum Frühschoppen am 05. Mai 2024 ab 10 Uhr imPfarrhof Unterkirchberg einladen. So wollen wir unseren Dank ausdrücken, denn ohne Ihr ehrenamtliches Engagement ist eine lebendige Gemeinde undenkbar.

Den Tag starten wir mit einem ökumenischen Gottesdienst um 9:00 in der Kirche St. Martin Unterkirchberg. Im Anschluss ab ca. 10.00 beginnt der Frühschoppen.

Bei gutem Wetter sitzen wir bei einem Weißwurstfrühstück im Pfarrhof zusammen, bei schlechtem Wetter kann die Veranstaltung leider nicht stattfinden.

Hierzu sind Sie mit ihren Partnern und Familien herzlich eingeladen.

Eine Rückmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen am 05. Mai 2024 und verbleiben mit herzlichen Grüßen
Die Kirchengemeinderäte der evangelischen und katholischen Kirche Ober- und Unterkirchbergs

Ostern – alles Weibergeschwätz?

Angesteckt vom Mut der Maria Magdalena, haben sich einige Menschen zusammengetan und eine Osternachtfeier – eine Ostervigil – vorbereitet.
Feiern Sie mit uns Auferstehung am Ostersonntagmorgen um 6 Uhr (Achtung! Zeitumstellung!) in St. Martin Unterkirchberg.

Wir treffen uns am Osterfeuer vor der Kirche. Von dort ziehen wir gemeinsam in die Kirche ein. Bringen Sie gerne Ihre selbstgestaltete Osterkerze mit oder erwerben Sie eine im Eingangsbereich der Kirche. Für unsere Kommunionkinder sind Plätze in den vorderen Bänken reserviert.

Ihre mitgebrachten Osterspeisen werden gesegnet.

Herzliche Einladung!

Ihr Kirchengemeinderat St.Martin und das Vorbereitungsteam

Gemeindeversammlung St. Martin Unterkirchberg am 10.03.2024 zum Ausbau des Pfarrstadels

Am Sonntag, den 10. März 2024, fand die Gemeindeversammlung zum Thema „Umbau des Pfarrstadels“ nach dem Gottesdienst in der Kirche statt. Der Bauausschuss präsentierte Pläne, das Finanzierungskonzept und eine Zeitschiene. Die ca. 50 anwesenden Gemeindemitglieder beteiligten sich rege mit Rückfragen und zustimmenden, aber auch kritischen Anmerkungen. In unserer Wahrnehmung überwogen die zustimmenden Positionen. Die Kritik nehmen wir an und versuchen sie bei der weiteren Planung zu berücksichtigen.

Der denkmalgeschützte Stadel muss von uns als Besitzer auf jeden Fall erhalten und gewartet werden: Das Gewölbe ist statisch zu überprüfen und gegebenenfalls zu ertüchtigen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Einiges, was bei früheren Renovierungen aber vom Denkmalamt verboten war, wird inzwischen erlaubt und sogar durch Zuschüsse unterstützt, so dass in dem Gebäude Räume für unsere Kirchengemeinde errichtet werden dürfen. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützt das Vorhaben ebenfalls: Denn indem wir das Gebäude vom ehemaligen Josefs-Kindergarten verkaufen wollen, werden wir dem Flächenreduzierungsplan der Diözese gerecht. Es wird allerdings Zeit brauchen, bis alle Genehmigungsverfahren durchlaufen sind und die Baumaßnahmen beginnen können.

Die Folien der Präsentation finden Sie hier.

Der Bauausschuss Pfarrstadel

Pfarrstadel – Wo wir stehen und wie es weitergehen kann

Der Pfarrstadel, erbaut 1763/64, ist Teil eines Kulturdenkmals von besonderer Bedeutung. Wir als Eigentümer sind verpflichtet, das Gebäude zu erhalten. Im Jahr 2008 wurde die letzte Sanierung durchgeführt. Risse im Gewölbe über dem ehemaligen Stall erfordern nun weitere Erhaltungsmaßnahmen. Deshalb befasst sich der Kirchengemeinderat schon seit einiger Zeit mit dem Pfarrstadel. Dabei wurden das Bischöfliche Ordinariat für Kirchliches Bauen, zuständig für die kirchlichen Gebäude der Diözese Rottenburg, und das Landesamt für Denkmalpflege mit einbezogen. Das Landesdenkmalamt lässt bei Sanierungskonzepten mittlerweile mehr Spielraum zu, so dass nun – anders als früher – die denkmalgerechte Planung für eine weitere Nutzung des Pfarrstadels möglich ist, wenn dabei das äußere Erscheinungsbild erhalten bleibt.

Weil Gemeinderäume für eine lebendige Gemeinde mit ihren Aufgaben wichtig sind, haben wir auch an den ehemaligen Josef-Kindergarten gedacht, dessen kirchliche Trägerschaft die Gemeinde Illerkirchberg 2018 aufhob. Für eine zukünftige anderweitige Nutzung wären grundlegende Umbau- und Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Eine Veräußerung des Kindergartengebäudes ist deshalb angedacht. Dies kommt der Vorgabe des Bischöflichen Ordinariats für Kirchliches Bauen entgegen, den Gebäudebestand zu reduzieren und den Schwerpunkt auf vorrangig Erhaltenswertes zu legen.

Auf Anraten des Bischöflichen Ordinariats wurde also für den Pfarrstadel ein beschränkter Architektenwettbewerb mit fünf Bietern durchgeführt. Gemäß der „Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge“ wählte ein Preisgericht daraus drei Preisträger aus. Die Gemeinde konnte sich beim Martinscafé über die eingereichten Wettbewerbsentwürfe informieren. Auch in der Kirche werden die Pläne ausgestellt.

Wir stehen aber erst am Anfang! Im Weiteren ist am 8.12.2023 ein Treffen mit dem Diözesanbaumeister, dem Büro Braunger Wörtz als Gewinner des Architektenwettbewerbs und dem Bauausschuss angesetzt. Um zu prüfen, ob der Vorschlag machbar und umsetzbar ist, soll das Architekturbüro zunächst mit der Grundlagenermittlung (Planungsphase 1) und der Vorplanung (Planungsphase 2) beauftragt werden. Hauptziele sind die Klärung der bautechnischen Umsetzbarkeit sowie eine Kostenschätzung. Diese sind Entscheidungsgrundlagen für das Bischöfliche Ordinariat, den Bauausschuss und die Gemeinde, ob die Schaffung von Gemeinderäumen im Pfarrstadel umgesetzt werden kann. Im Mai 2024 soll der Investitionsantrag beim Bischöflichen Ordinariat eingereicht werden. Zuvor bekommen in einer Gemeindeversammlung alle interessierten Gemeindemitglieder Gelegenheit, sich im Rahmen einer öffentlichen Projektvorstellung zu informieren.

Aber schon jetzt nehmen wir im persönlichen Gespräch Ideen, Anregungen und Kritik gerne entgegen. Der Bauausschuss freut sich auch über weitere Mitwirkende: Wer seine Fähigkeiten und Ideen hier einbringen und mitgestalten möchte, ist herzlich willkommen!

Wir vom Bauausschuss sind sehr gespannt, ob und wie es mit unserem Projekt weitergeht.

Für den Bauausschuss, November 2023:
Christa Domin, Florian Finsterwalder, Claudia Finsterwalder, Heike Gumpp, Stefan Häußler, Ulrike Kraus, Stefan Lepre, Claus Schrof

Rückblick Martinscafé 11.11.2023

Unser zweites Martinscafé am 11.11.23 fand großen Anklang bei den Besuchern, und wir wollen es nicht versäumen, uns zu bedanken!

  • Bei allen Besuchern, Jung und Alt, Groß und Klein, die die Gemeindehalle an diesem Nachmittag zu einem lebendigen Ort der Begegnung gemacht haben
  • Für alle Kuchenspenden
  • Bei der Gemeinde für die Überlassung der Gemeindehalle
  • Bei den Kindergärten für die gelungene Darbietung
  • Bei den Musikern für die musikalische Mitgestaltung während des Impulses
  • Bei allen, die den Umzug möglich gemacht haben: Familie Kneissle für Pferd und Reiter, Steffen Medwed für Licht und Ton, der Brassband für die musikalische Gestaltung, den Mitgliedern der FFW und des DRK für den Sicherheitsdienst
  • Bei der KJG für die Kinderbetreuung
  • Bei allen Helfern bei Auf- und Abbau sowie während des Festes
  • Bei den Architekten, die uns bei der Präsentation der Entwürfe zum Pfarrstadel unterstützten

Wir freuen uns, den beiden Kindergärten und der Hospizgruppe Iller-Weihung einen Betrag von jeweils 175 EUR spenden zu können.
So wird unser Motto „Teilen wie St. Martin“ nochmals für Groß und Klein, Jung und Alt, Gesund und Krank spürbar!

Kirchengemeinderat und Pastoralteam St. Martin Unterkirchberg

Herzliche Einladung zum Martinusfest 2023

Liebe Gemeindemitglieder,

Am Samstag, den 11.11.2023 laden wir alle Gemeindemitglieder - Groß und Klein, Jung und Alt – in unser Martinscafé in die Gemeindehalle in Unterkirchberg ein. Ab 14.30 Uhr wollen wir Gelegenheit zur Begegnung bieten. Mit Kaffee und Kuchen, Martinsbrezeln, Punsch und Glühwein wird für das leibliche Wohl auf Spendenbasis gesorgt sein.

Im Rahmen eines Preisgerichts wurden am 27.10. die Wettbewerbsentwürfe von fünf Architekten zum Ausbau des Pfarrstadels bewertet. Das Ergebnis dieses Wettbewerbs wird Ihnen ab 15 Uhr präsentiert.

Über Kuchenspenden würden sich alle Besucher sehr freuen. Wir bitten daher um Kuchenspenden, die „einfach“ und ohne Kühlung ausgegeben werden können (Rührkuchen, Muffins, Kleingebäck, Zopf etc.) Diese können gerne am Samstagvormittag zwischen 9.00 Uhr und 10.30 Uhr oder am Nachmittag ab 13.30 Uhr in der Gemeindehalle abgegeben werden. Ab 9.00 Uhr findet auch der Aufbau statt. Wir würden uns sehr über Helfer freuen.

Die KJG bietet eine Kinderbetreuung an, bei der auch Laternen gebastelt werden können.

Die Martinsfeiern der Kindergärten Villa Sonnenschein und Entdeckerhaus an der Weihung werden Teil dieses Nachmittags sein, sodass die Kinder alle Gäste mit einem Liedbeitrag erfreuen werden. Dieser Beitrag ist für ca. 16 Uhr vorgesehen. Nach einem Impuls zum Thema St. Martin, geht es nach draußen, um mit einem kurzen Martinsumzug im Außenbereich der Halle die Veranstaltung abzuschließen. Das Ende ist gegen 18.00 Uhr geplant.

Der Spendenerlös der Veranstaltung wird wie im vergangenen Jahr einem guten Zweck zugeführt.

Am Sonntag, den 12.11.2023 feiern wir um 9.00 Uhr einen festlichen Gottesdienst zu Ehren unseres Kirchenpatrons St. Martin in unserer Kirche. Wir laden alle herzlich dazu ein!

Auf viele Besucher bei beiden Veranstaltungen zu Ehren der heiligen Martin freuen sich schon jetzt

Kirchengemeinderat und Pastoralteam St. Martin Unterkirchberg

Stadtranderholung 2023 – Insel der Abenteuer

Haben Sie schon mal eine geheimnisvolle Schatzkarte auf einem Dachboden gefunden? Und sind dann der Route zu einer Insel gefolgt, kurz vor der Insel mit Ihrem Boot gekentert und trotzdem durch Zufall auf der mysteriösen Insel der Abenteuer gelandet? – Tja, wir jetzt schon.
Denn so starteten wir dieses Jahr in die Stara 2023 in Unterkirchberg.

Der BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) Ehingen-Ulm veranstaltet jährlich die integrative Stara (Stadtranderholung) in Unterkirchberg. Diese Ferienmaßnahme für ca. 100 Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 6-12 Jahren wird tagsüber während der Sommerferien angeboten. 2 Wochen lang stellen 30 ehrenamtlich engagierte Gruppenleiter*innen für die Kinder ein buntes und vielfältiges Programm zusammen.

Die Abenteurer „Doc“ und „Mac Kingsley“, 100 Kinder aus Unter- und Oberkirchberg, Staig, Steinberg, Unterweiler und Wiblingen und knapp 30 Teamer*innen machten sich auf eine wilde Reise, auf der sie die nette Hafenmeisterin Lea, die Barbetreiberin Lola und das Volk der Nebelwanderer mitsamt Häuptling „El Schlacko“ und seiner rechten Hand „Narbe“ kennengelernt haben. Es wurden Schätze gefunden, Flüche gebrochen, Wahlen manipuliert und unschuldige Hafenmeisterinnen entführt. Doch mit der fleißigen Unterstützung der Kinder konnte jede noch so knifflige Situation gelöst werden. Vor allem in der ersten Ferienwoche mussten wir tapfer dem Wetter trotzen und wurden auf unsere Spontanität geprüft, wie schnell wir ein Ereignis aufgrund gießenden Regens umplanen können. Besonders die Kinderübernachtung wäre fast noch sehr spontan sprichwörtlich ins Wasser gefallen, da sich direkt über Unterkirchberg ein beeindruckendes Gewitter gebildet hatte. Wir haben jedoch tapfer durchgehalten und am Samstagmorgen wurde lediglich die eine oder andere Nacktschnecke im Schlafsack gefunden. Und obwohl das Wetter und die Temperaturen anderes vermuten ließen, hatten wir kaum Krankheitsfälle zu verzeichnen und alle waren fit bis zum Schluss. Das kann aber natürlich auch an unserer Verköstigung gelegen haben, die dieses Jahr durch das Küchenteam wieder sensationell war.

Tagsüber wurden die Tagesaufgaben erfüllt, es gab viele Bastelmöglichkeiten, an den Projekttagen wurde sogar ein Floß gebaut und anschließend auch schwimmen geschickt (schwimmt!), die Kinder konnten sich kreativ ausleben und wer keine Lust auf ruhig sitzen hatte, konnte mit seiner Mannschaft Spiele für das Völkerballturnier austragen.

So gingen am Freitag für Kind und Teamer*in zwei abenteuerliche Wochen zu Ende, bei deren Abschied mehrfach Tränen vergossen wurden. Aber Stara ist nur einmal im Jahr… - in diesem Sinne: Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Stara!!

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Unterstützer*innen. Danke an den Kirchengemeinderat Unterkirchberg, dass wir zu Gast sein durften, Danke an das Bürgermeisteramt in Unterkirchberg für die Bereitstellung der Halle und ein riesen Dankeschön an all die vielen Spenden die uns erreicht haben. Zuletzt ein riesengroßes Lob und ein außerordentliches Dankeschön an all die ehrenamtlichen Stara-Teamer*innen ohne die die Stara nicht möglich wäre! Ihr seid der Wahnsinn!

Veranstalter der BDKJ-Stadtranderholung ist der BDKJ Ehingen-Ulm:

BDKJ-Dekanatsstelle Ehingen-Ulm
Postgasse 2
89073 Ulm

ehingen-ulm.bdkj.info

Veranstaltungskalender 2023 - Generationenkreis 55+

AprilMi, 12.04.23Reise in ein fernes Land
MaiMi, 10.05.23Maibräuche und Maiandacht (mit Christa Domin)
JuniMi, 14.06.23Ausflug in Kloster Bonlanden (findet nur bei Mindestteilnehmerzahl statt)
JuliMi, 12.07.23Sommerfest im Pfarrhof
AugustSommerpause
SeptemberSommerpause (Mi, 13.09.23, alternativer Ausflugstermin)
OktoberMi, 11.10.23Was macht die Gemeinde für Senioren? Vorstellung durch Bürgermeister M.Häußler
NovemberMi, 08.11.23Bastelnachmittag
DezemberMi, 13.12.23Adventsfeier mit musikalischer Untermahlung und anschließendem gemeinsamen Vesper

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig vor dem Termin im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Zusätzlich zu den oben genannten Veranstaltungen lädt der VdK Ortsverband Illerkirchberg am Mi, 04.10.23 um 14:00 Uhr in die Kirche St.Martin Unterkirchberg ein. Thema wird die Geschichte von Unterkirchberg sein, vorgetragen von Chronist Karl Schlegel. Es wird um Anmeldung gebeten bei: Hans Kloos, 07346/2324, ov-illerkirchberg@vdk.de